Entstehung

[08.04.2013]

Entstehung der Moore

Moore sind von  Pflanzen geschaffene Strukturen unserer Erde. Ähnlich Korallenriffen wachsen sie auf den Resten ihrer Vorfahren. ( Link: Pflanzen)
Absterbende Pflanzenteile werden unter Luftabschluss im Wasser nicht abgebaut und bilden über Jahrtausende hinweg meterhohe Torfschichten.
Hier wird die Entstehung eines Hangversumpfungsmoores mit Weiterentwicklung zum Hochmooor gezeigt:
 

Vor 9 000 Jahren
Durch den Wasserstau in den oberen Bodenschichten versumpfen flache Hangmulden. Aus Pflanzenresten, die durch den Sauerstoffmangel unter Wasser nur unvollständig zersetzt werden, bilden sich erste Riedtorfe.


Vor 7 500 Jahren
Zunehmende Niederschläge und Nährstoffarmut fördern das Wachstum der Torfmoose. Teilweise bilden sie geschlossene Moosdecken. Es wachsen Torfe von zunächst geringer Mächtigkeit auf.


Vor 3 000 Jahren
Kühles und feuchtes Klima verhilft den Torfmoosen zu einer starken Ausbreitung und zur Bildung mächtiger Torfe. Das Moor wächst über den Wasserspiegel hinaus und entwickelt sich zu einem Hochmoor.


Vor 1 500 Jahren
Nach einer zeitweiligen Ausbreitung von Moorkiefern erfolgt unter feucht-kühlen Klimabedingungen nochmals eine Phase der Bildung von mächtigen Torfmoos-Wollgrastorfen.


Vor 250 Jahren bis heute
Die Moore werden durch dichte Grabensysteme entwässert und für eine land- oder forstwirtschaftliche Nutzung „urbar“ gemacht bzw. für den Torfabbau vorbereitet. Durch den herbeigeführten Wassermangel hört das Moorwachstum auf, der Torf sackt zusammen und beginnt sich zu zersetzen.